Tagestour Harz – nach Wernigerode

Tagestour Harz - Einkaufstraße WernigerodeEine Tagestour in den Harz von Braunlage aus ist schnell geplant. Jetzt erkunden wir die nächste, östlich von Braunlage liegende Stadt, nämlich Wernigerode. Mit dem Auto ist man in ca. 20 Minuten dort. Aber auch ein Bus kann die Gäste hinbringen.

Eine entsprechende Haltestelle gegenüber vom Hotel “Berliner Hof” in Braunlage bringt die Urlaubsgäste auch nach Wernigerode.

Die bunten Fachwerkhäuser, das wunderschöne Rathaus, die Fahrt mit der Bimmelbahn zum Schloss, alles einen Ausflug wert. Vom Rathausplatz bummeln wir die autofreie Einkaufsstraße rauf und runter und lassen es uns in den Cafè’s und Restaurants gutgehen.

An Markttagen kann man frisches Obst und Gemüse aus der Region kaufen und auch eine leckere Bratwurst essen.

Es gibt auch häufig Veranstaltungen auf dem Marktplatz in Wernigerode. Am Besten man hält sich mit den Veranstaltungs-Programmen auf dem Laufenden. Diese können auch bei der Kurverwaltung in Braunlage eingesehen werden.

Eine Tagestour im Harz – zum Schloss

Tagestour Harz - Schloss in WernigerodeWenn man schon in Wernigerode ist, dann sollte man eine Fahrt zum Schloss nicht vergessen.

Die Bimmelbahn führt durch die Straßen der Innenstadt und dann weiter auf den Schlossberg.

Das Schloss der Grafen zu Wernigerode/Stollberg ist eine Besichtigung wert. Wer Schlösser liebt, wird voll auf seine Kosten kommen.

Ein Cafè vor dem Schloss lädt ebenfalls zum Verweilen ein und sorgt für das leibliche Wohl.

Das Rathaus in Wernigerode

Rathaus WernigerodeDas Rathaus in Wernigerode ist ein Highlight für alle Besucher der Stadt. Viele Gäste kommen, um diesen schönen Bau im Fachwerkstil zu betrachten und zu bewundern.

Ein großer Marktplatz davon ist  mit zahlreichen Fachwerkhäusern rundherum umschlossen.

Auch fast alle anderen vorhandenen  Fachwerkhäuser der Stadt sind inzwischen zu schmucken Bauten renoviert und erfreuen das Herz der Fotografen und der Gäste dieser Stadt.

Vom Bahnhof Wernigerode aus geht es auch mit dem Zug auf den Brocken. Es gibt zwar auf dem Wege auf den Brocken noch andere Haltestellen.

Aber wenn man schon die “Bunte Stadt am Harz” einmal angesteuert hat, dann ist die Ankunft der Brockenbahn auch eine interessante Abwechslung. Und die Fahrt ist natürlich umso länger, bis man auf dem Gipfel ist.

Es gibt Diesel-Loks und die ursprüngliche mit Koks zu beheizende Lok, die gerade Eisenbahnfreaks immer wieder begeistert.

Man hört den Pfiff der Brockenbahn schon bei günstigem Wind in Braunlage und kann auch von Torfhaus aus beobachten, wie die Bahn sich durch die Harzer Berge schlengelt.

BrockenbahnIn starken Wintertagen kann es passieren, dass der Schnee so hoch liegt und erst einmal von den Schienen beseitigt werden muss. Es liegt also auch ein kleines Abenteuer in diesem Mittelgebirge “Harz”, das man noch lange in Erinnerung hat.

Zu Fuß auf den Brocken kann man auch gehen, z.B. von Torfhaus aus. Da gibt es den berühmten “Goethe-Weg”, den viele Leute gehen. Die Überlieferung sagt, dass Goethe zusammen mit dem Förster Degen im Winter diesen Weg zum Brocken genommen hat.  Oder man wandert auch von Schierke aus auf den Brocken-Gipfel. Das dauert dann doch einige Stunden, je nachdem wie fit man ist. Aber für Wanderer ist es doch immer ein großer Spaß.